Aktuelle Seite: Home


SV Biengen AH - SV RW Glottertal AH

Datum: 21.10.2016

Ergebnis: 4:5 (0:4)

Tore für Glottertal: Jürgen Strecker (4x), Thomas Meder

Aufstellung:

Buschmann Martin, Reichenbach Michael, Notheis Thomas, Flamm Dirk ,Flamm Hennes, Keller Thomas, Meder Thomas, Strecker Jürgen, Strecker Andreas, Metzger Harald, Güleryüz Özgür 

Einwechslung:

Schwill Rainer, Michael Roxin, 

Es geht schon wieder los...

Liebe Theaterfreunde!

 

Für das Jubiläumsjahr 2017 habe ich ein neues Theaterstück ausgesucht.  Die Rollen sind verteilt und wir werden mit den Proben am 10.10. beginnen. Freut Euch auf vergnügliche Stunden beim Theater des SV Rot-Weiss Glottertal mit meinem bewährten Theaterteam:

Stefan „Haddele“ Flamm, Matthias „Klause“ Blattmann, Michael „Käppele M“ Reichenbach, Manuela Wisser, Vanessa Reichenbach, Janina Reichenbach und Nadine Maksak.

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei Andreas „Käppele A“ Reichenbach für sein langjähriges Mitwirken als Theaterspieler auf der Bühne des SV, Merci Andi!! Ebenso bedanke ich mich bei Beate Rau, die mich die letzten Jahre als Regie-Assi unterstützt hat, Danke dafür.

 

Schon jetzt wünsche ich von meiner Seite viel Vergnügen!

 

Herzlichst

Susanne Rieder

Regie 

Auszeichnung für Raffael Wegener vor der Partie gegen AC Milan Waldkirch

Bereits zum zweiten Mal konnte der Glottertäler Spielführer Raffael Wegener das Ehrentrikot von Südbadens Doppelpass in Empfang nehmen.
Zum "Man of the week" wurde Raffael gewählt, nachdem er vor drei Wochen in der Partie gegen St. Peter sechs Treffer sowie vier direkte Torvorlagen zum 16:0 Sieg besteuern konnte.

Der 2. Vorstand des SV RW Glottertal, Johannes Flamm, überreichte das schmucke Stück vor der Partie gegen den AC Milan Waldkirch bei herrlichem Fußballwetter dem Glottertäler Kapitän.

Glottertäler Überlegenheit gegen AC Milan Waldkirch endet im Spielabbruch

Eine hoffentlich einmalige Situation erlebten die Zuschauer und die Mannschaft des SV RW Glottertal am vergangenen Wochenende beim Heimspiel gegen den AC Milan Waldkirch. Beim Stand von 6:1 stellten die Gäste in der 48. Minute den Spielbetrieb ein und gingen geschlossen vom Platz.

Glottertal begann das Spiel hochkonzentriert und konnte bereits früh zu guten Chancen kommen. Zwangsläufig die Führung in der 10. Spielminute durch Sven Rau, der nach herrlicher Vorarbeit von Gregor Kuwert mit einem trockenen Volleyschuss zur Führung treffen konnte. Der SV RW Glottertal spielte konzentriert und energisch weiter, sodass die Truppe von Jan Ernst noch in der ersten Halbzeit auf 4:0 erhöhen konnte. Überragender Mann auf Glottertäler Seite war Marvin Forster, der mit drei Treffern und einem lupenreinen Hattrick hervorstechen konnte. Durch einen Kopfballtreffer konnte Waldkirch kurz vor dem Pausenpfiff auf 1:4 verkürzen. Bereits zu diesem Zeitpunkt kam es von Waldkircher Seite immer wieder zu Schiedsrichterbeleidigungen, die folglich beim Gang in die Kabine eine Gelb-Rote Karte mit sich führte. Was in der Folgezeit geschehen wird, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht absehbar.

Nachdem Glotteral direkt nach der Pause per Doppelschlag durch Kevin Flamm und erneut Marvin Forster auf 6:1 erhöhen konnte, lagen die Nerven der Waldkircher endgültig blank. Eine vermeintliche „Fehlentscheidung“ des Schiedsrichters kurz nach dem sechsten Glottertäler Treffer, nahmen die Verantwortlichen des AC Milan zum Anlass, die eigenen Spieler zum Verlassen des Spielfeldes zu zwingen. Trotz des Versuchs der Einheimischen, vernünftig auf die Gäste einzuwirken, ließen sich diese nicht mehr von dem Vorhaben abbringen. Letztlich musste der insgesamt gut leitende Schiedsrichter die Partie offiziell abbrechen und nach der Partie aufgrund weiterer Beleidigungen eine weitere Rote Karte verteilen.

Verärgert über das Verhalten der Gäste zeigten sich nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Mannschaft und die Verantwortlichen des SV RW Glottertal. Ein über weite Strecken faire Partie und ein vor allem gutes Spiel der Glottertäler wurde durch diese Aktion schlichtweg kaputt gemacht. Freude über den vermeintlichen Sieg kam nach der Partie nicht auf.

Nun gilt es diese negative Erfahrung abzuhaken und sich auf das schwere Auswärtsspiel am Samstag gegen die Reserve des FC Waldkirch zu konzentrieren.

Oktoberfest

Am Samstag, den 01.10.2016  ab 19.00 Uhr  findet unser alljährliches Oktoberfest im Sportheim statt.

Für beste Unterhaltung und gute Stimmung wird DJ Holle sorgen. Ebenso werden bayrische Spezialitäten angeboten und unter anderem ein frischgezapftes Erdinger Stiftungsbräu.

Wir freuen uns auf viele feschn Madels und Bubn! Pfiat eich un auf boid!

SV RW Glottertal hält mit 6:0 Auswärtssieg bein den Allem. Zähringen Kontakt zur Spitzengruppe

Mit 0:6 gewann der SV RW Glottertal am vergangenen Sonntag das Auswärtsspiel bei Alemannia Zähringen in Freiburg. Zur ungewohnten Anstoßzeit um 11.00 Uhr pfiff der Schiedsrichter bei leichtem Regen das Spiel auf dem Kunstrasen an.
 
Glottertal merkte man gleich zu Beginn an, dass man gewillt war nichts anbrennen zu lassen. Die Gastgeber, die bereits neun Punkte auf der Habenseite verbuchen können, gelten als unangenehmer Gegner. Dies stellte sich von Beginn an so heraus. Zähringen stand sehr tief und kompakt und versuchte über Konter Nadelstiche zu setzen. Die Hintermannschaft um Gregor Kuwert und Sascha Wehrle stand im Großen und Ganzen sehr sicher, sodass die Konter meist schon im Keim erstickten.
 
Glottertal drängte im weiteren Spielverlauf mehr und mehr auf die Führung. Diese gelang in der 17. Minute Felix Scharbach, welcher ein vom Pfosten zurückprallenden Ball, souverän in den Maschen versenken konnte. Nur kurze Zeit später war es einem weiteren „Rückkehrer“ vorbehalten auf 2:0 zu erhöhen. Marvin Forster köpfte auf Vorarbeit von Raffael Wegener zu beruhigenden Führung ein. Nachdem Raffael Wegener in der 39. Minute mit einem strammen Schuss am Gästetorhüter scheiterte, schaltete Maurice Schipper blitzschnell und erzielte noch vor der Pause eine verdiente 3:0 Führung.
 
Glottertal spielte in Halbzeit 2 weiter offensiv und belohnte sich mit weiteren Treffern durch Max Leyser, Mustafa Ahmadi und Jan Ernst. Am Ende hieß es 6:0 für Glottertal. Ein Sieg welcher auch in dieser Höhe verdient war.
Glottertal zeigte sich von der Niederlage gegen Winden gut erholt, stand in der Defensive sicher und erspielte sich, wie so oft, zahlreiche Torchancen.
Trainer Jan Ernst war mit der Leistung aller Spieler zufrieden und hofft nun auf eine Serie, damit man in der Tabelle weiter an Boden gut machen kann.
Die zweite Mannschaft gewann ebenfalls mit 1:2. Torschützen in der Partie waren Guido Van Hoefen und Sascha Tengattini.
 
Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 25.09. im heimischen Eichbergstadion statt. Anpfiff der ersten Mannschaft ist um 15:00 Uhr. Spielbeginn der Reserve um 12:30 Uhr.

Seite 1 von 3

Bleib am Ball

Ausgabe05 Sexau

... lade Modul ...
SV Rot Weiss Glottertal auf FuPa

Besucher

881547
HeuteHeute623
GesternGestern754
Diese WocheDiese Woche5632
Diesen MonatDiesen Monat2451
GesamtGesamt881547
54Dot205Dot176Dot107
UNKNOWN

Wetter


Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Anmelden



Zum Anfang